Matthias Grossglauser

Professor

School of Computer and Communication Sciences
EPFL (Eidgenossische Technische Hochschule – Lausanne)
BC-200 (BC Building)
Station 14
CH-1015 Lausanne

matthias.grossglauser@epfl.ch


ComCom-Mitglied seit 2020


Matthias Grossglauser studierte Elektrotechnik und Kommunikationssysteme an der ETH Lausanne (EPFL) und promovierte in Computerwissenschaften an der Université Pierre et Marie Curie (UPMC) in Frankreich.
Danach arbeitete er mehrere Jahre im Forschungslabor von AT&T, einem bedeutenden Telekommunikationsanbieter in den USA.
Im Jahr 2003 wurde er zum Assistenzprofessor an der School of Computer and Communication Sciences der ETH Lausanne ernannt.
Von 2007 bis 2010 leitete er das Internet Laboratory des Nokia Research Center in Helsinki (Finnland).
Im Jahr 2011 kehrte er als ausserordentlicher Professor an die ETH Lausanne zurück, wo er derzeit als Co-Leiter des Information and Network Dynamics Laboratory tätig ist. Im Dezember 2020 wurde er an der ETH zum ordentlichen Professor ernannt.
Zwischen 2016 und 2019 leitete er das Doktorandenprogramm in Computer- und Kommunikationswissenschaften an der ETH Lausanne. Er forschte als Gastdozent an der University of California in Berkeley sowie an der Stanford University.
1998 wurde er vom European Research Consortium for Informatics and Mathematics (ERCIM) mit dem Cor Baayen Award ausgezeichnet. 2006 wurde ihm der CoNext/SIGCOMM Rising Star Award verliehen.

Matthias Grossglauser ist Autor verschiedener Beiträge zur Grundlagenforschung im Bereich der Netzwerke, darunter innovative Ansätze für die Messung und Steuerung des Internetverkehrs (wovon einige durch die Internet Engineering Task Force (IETF) standardisiert wurden) sowie Methoden für das Routing und die Ressourcenallokation in grossen Mobilfunknetzen. In den letzten Jahren hat er sich auf die Datenanalyse im Zusammenhang mit Privatsphäre, Mobilität, Wahlen und sozialen Netzwerken konzentriert.

Studium
1994 Ingenieurdiplom in Communication Systems, EPFL (Lausanne, Schweiz)
1994 Master of Science in Elektrotechnik, Georgia Institute of Technology (Atlanta, USA)
1998 Promotion in Computerwissenschaften, Université Pierre et Marie Curie (Paris, Frankreich)

Mitgliedschaften
Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE)
Association for Computing Machinery (ACM)
European Laboratory for Learning and Intelligent Systems (ELLIS)

Letzte Änderung 16.12.2020

Zum Seitenanfang

https://www.comcom.admin.ch/content/comcom/de/home/die-kommission/organisation/mitglieder/matthias-grossglauser.html